Eva Maria Enders

Vorsitzende der ark e.v.

Eva Maria Enders lebt und arbeitet in Koblenz. Sie ist Gründerin und immer auf der Suche nach neuen Projekten.

Foto: ©Julia Berlin

Aloys Rump

stellv. Vorsitzender der ark e.v.

Seinem unermüdlichen und langjährigen Einsatz und seiner Erfahrung ist es zu verdanken, daß die ark e.V. erfolgreiche Ausstellungen realisieren konnte.

Isa Steinhäuser

Fotografin

Die Fotografin stieß später dazu und kann ihr Fachwissen auf vielen Gebieten in organisatorischen Aufgaben einbringen.

Ines Braun

Installation 

Der Rote Faden in den künstlerischen Arbeiten von Ines Braun entspringt ihrem fast wissenschaftlichen Interesse an der Natur. So spielen

„Forschen, Entdecken und Experimentieren“ eine zentrale Rolle in den Objekten und Installationen der Künstlerin. 

Firouzeh Görgen-Ossouli

Fotografie 

Neben der Fotografie ist sie auch in den Theaterwissenschaften und der Schauspielerei unterwegs. Conceptual Art ist ein weiterer Schwerpunkt.

Violetta Richard

Installation Malerei

Raum, Licht, Zeit, Grenze und deren Auflösung begegnet Violetta Richard als unerschöpflicher Nährboden ihrer Werke, vor allem in der Malerei. Aktuellen Fragestellungen begegnet sie in Form von lyrischen Texten, zum Teil graphisch oder installativ umgesetzt.

Jan Schröder

Bildhauer

Er lebt und arbeitet in Bendorf. Seine Vielfältigkeit lässt seine Arbeit nicht in zwei Worten beschreiben. In der Ausstellung NEXUS III bewachten seine "Steelen" den großen Torbogen.

Julja Schneider

Der Auslöser für Julja Schneiders Kunst ist die lyrische Betrachtung der Welt. Die Texte der Künstlerin bilden die Grundlage ihrer Arbeiten, sie erscheinen und werden ergänzt durch Zeichnungen, Malerei und gedruckte Elemente. 

Iris Stephan

Installation Malerei

Geistreich, mit subtilem Humor und spielerischer Ironie provoziert Iris Stephan den Perspektivwechsel des Betrachters. In ihren Kunstwerken begegnet man einer Ansammlung von Fundstücken und Kuriositäten,

in denen malerische Spuren, Bilder und Objekte miteinander agieren.

Helke Stiebel

Fotografin

Die wohl bekannteste Fotografin in Koblenz. Seit 1962 ist sie bildnerisch tätig. 

Vera Zahnhausen

Malerin

In den Malereien von Vera Zahnhausen erhalten scheinbar vertraute Landschaftseindrücke ein Eigenleben. In der ihr eigenen gestischen Malweise werden vorgefundene Rhythmen, Strukturen und Formen fragmentiert und neu zusammengesetzt. Es entstehen Bilder, die etwas über Dynamik, Harmonie und Disharmonie von Naturgewalten aussagen.

Iris Brahm

Installationen

Von Leichtigkeit und Transparenz geprägtes Material verwandelt Iris Brahm in raumgreifende Skulpturen und Installationen, die bei schönem Schein doch kritische Inhalte transportieren. Malerisch arbeitet sie informell und liebt das freie Experimentieren.

Rolf A. Kluenter

Künstler und Filmemacher

"Wer so weit in die andere Richtung geht, hat etwas Anderes, Wesentliches mitzuteilen….

… nicht zuletzt, weil sich der eigenwillige Lebensweg des Künstlers, der 1956 in Bürvenich bei Köln geboren wurde, durch eine konsequente Hinwendung nach Osten auszeichnet. " - Christoph Schaden © 2005, Ausstellungkatalog Portals of the Labyrinth, Auszug

 

Foto:©Wolfgang-M. Boer

Dorothea Kirsch

Skulpturen und Plastiken

Skulptur und Plastik: Aus dem Kampf mit Stahl wird endlich ein Tanz im blauen Licht der Elektroden.

Mobilés: Nylons bleiben mir nach Jahrzehnten immer noch die unergründliche Membran zwischen Sinn und Sinnlichkeit. Physis und Poesie – manchmal liegen Welten dazwischen; manchmal nur ein Grat. Gespannte Stille. Gewogene Zeit. Mein Maß der Dinge.

Christiane Schauder

Malerin

Seit 1997 Realisierung der Kunstbiennale „…3xklingeln!“ in Mainz. In ihrem Atelier finden seit vielen Jahren öffentliche Kulturevents statt, vor allem Jazzkonzerte. Die Künstlerin ist Trägerin der Landesverdienstmedaille Rheinland-Pfalz.

Ute Krautkremer

Malerin

Die Auseinandersetzung mit Spuren der Veränderung und Auflösung durch Zeit, Natur und menschliche Eingriffe ist ein wesentlicher inhaltlicher Schwerpunkt meiner künstlerischen Arbeit. Das Aufeinandertreffen von Spuren des Wachsens und des Verfalls macht die Fragilität der Existenz als Prozess ständiger Wandlung deutlich.

Ulrich Westerfrölke

Objekte

Geboren 1956 in Düsseldorf - Meisterschüler von Prof. R. Crummenauer an der staatl. Kunstakademie Düsseldorf, 1985. 
„Kräfte zeigen sich an ihren Wirkungen“. Seit 1983 arbeite ich mit kinetischen, z.T. interaktiven Objekten für den Innen - sowie für den Aussenraum. Es sind qualitative, poetische Messinstrumente für Wirkkräfte der Natur und die Anwesenheit des Menschen. 

Inke Steinacker

Grafik-Designerin, Illustratorin

Die künstlerische Tätigkeit von Inke Steinacker ist geprägt durch eine tief verankerte Verbundenheit mit der Natur. Die Künstlerin experimentiert mit unterschiedlichen Trägermaterialien und setzt sie in einen spannenden Kontrast zu feinen Zeichnungen und grafischen Elementen, die den Kern ihrer Arbeiten bilden. Detailstudien von Pflanzen und Insekten verbunden mit verschiedenartiger Material- und Collage-Technik, schaffen eine ungewohnte Sichtweise der Natur und lassen ästhetische Erlebnisse entstehen.

Arek Głębocki

Fotograf

Arek Głębocki ist professioneller Balletttänzer am Theater Koblenz und, inspiriert durch seine tägliche Berufswelt, fotografiert er auf höchstem Niveau Motive, welche alle im Kontext zum Tanz stehen.
Der Fine Art Fotograf ist in Wrocław, Polen, geboren. Arek absolvierte die Ballettschule in Posen und trat, als Beispiel zu nennen, in Polen, Frankreich, Belgien, Holland, Ungarn, Russland und Deutschland auf.
Wenn Arek nicht tanzt, arbeitet er mit den Tänzern zusammen, um seine künstlerische Vision zum Leben zu erwecken.

Christel Hermann

Malerin

Christel Hermanns Aufspüren des Wesens der Dinge ist letztlich das Überwinden der Dinge selbst, um zur eigentlichen Existenz des Wesens vorzudringen. Gerade dass erscheint neben der poetischen, stillen Anmutungen ihrer Werke eine gelassene Antwort auf vieles zu sein, was die in Untergangsszenarien sich gebärdende Welt von heute allzu oft aus den Augen verliert.

Stefanie Schmeink

Malerin

Als Forscherin der Tiefen und Höhen lebendigen Seins untersucht Stefanie Schmeink Strukturen und Zusammenhänge mit dem Anspruch authentischen Arbeitens im spontanen Ausdruck. Dabei bewegt sie sich als Künstlerin in den Medien Malerei, Zeichnung, Lyrik und Performance.

Ulrike von Quast

Plastik und Graphik

Nach vielen Jahren im süddeutschen Raum lebt und arbeitet Ulrike von Quast seit 2016 im Hunsrück. Schwerpunkte bilden Plastiken aus Ton und Wachs, parallel dazu graphische Arbeiten auf Papier, Zeichnungen, Collagen und verschiedene Drucktechniken (Transferlitho und Intagliotypie, Techniken, die ohne Lösungsmittel und Säuren auskommen) auch unter Wachs.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
ark e.V. c/o Eva Maria Enders, Clemensstraße 16, 56068 Koblenz